Westerzgebirge mit Zwickau

Erzgebirge

Das Westerzgebirge ist ein Teil vom Naturraum Erzgebirge. Die östliche Begrenzung ist das Tal des Schwarzwassers und vom Fichtelbergmassiv. Im Westen ist die Wasserscheide zwischen der Zwickauer Mulde und der Weißen Elster die fließende Grenze zum Vogtland.
Zwickauer Mulde mit den Zuflüssen Schwarzwasser und Bockau sowie die Zuflüsse des Schwarzwassers wie Große Mittweida, Halsbach, Breitenbach und Pöhlwasser entwässern des Gebiet nach Norden. Wasserspeicher und Talsperren sind der Filzteich bei Schneeberg, die Talsperre Eibenstock sowie die Talsperren Sosa und Carlsfeld-Weiterswiese.
Das bekannteste Naturschutzgebiet ist der große Kranichsee. Weitere Schutzgebiete sind im Bockautal der kleine Kranichsee, das Jägersgrüner Hochmoor und die Conradswiese.

Natur erleben

Die Entwässerung vom Westerzgebirge erfolgt über den Oberlauf der Zschopau und hauptsächlich über die Zwickauer Mulde. Diese hat ihre Quelle im Vogtland, fließt nach Nordost, nimmt bei Aue das Schwarzwasser auf und fließt weiter nach Norden. Entlang der Wasserläufe gibt es Wanderwege und Radwege. Der beliebteste Weg führt entlang der Zwickauer Mulde und des Auer Floßgrabens. Die Hochmoore Großer- und Kleiner Kranichsee sind botanische Kostbarkeiten.

Wanderliteratur

Schaubergwerke & Museen

Die Gebiete um Johanngeorgenstadt, Schneeberg und Pöhlawaren lange Zeit Bergbauzentren. Ursprünglich standen Silber und Zinn im Mittelpunkt vom Bergbau. Später kam Kobalt und Kaolin (Weißerde) hinzu. Ein großer Boom brachte nach 1945 die Jagd nach Uran. Mehrere 10.000 Bergleute bevölkerten plötzlich die kleinen Orte. Auf einem Bergbaulehrpfad um Schneeberg kann der Besucher Schaubergwerke und technische Zeugnisse kennenlernen.

Sehenswertes in der Bergstadt Schneeberg-Aue

Grenzübergangsmöglichkeiten im Westerzgebirge

Wanderweg:

  • Tellerhäuser - Boží Dar bzw. Myslivny und Horní Blatná
  • Rittersgrün, Ehrenzipfel - Český Mlyn
  • Rittersgrün, Halbmeile – Weiler Podlesí bzw. Potůčky oder Plattenberggebiet
  • Rittersgrün, Himmelswiese – Weiler Podlesi
  • Weitersglashütte – Weiler Rolava - Přebuz (Frühbuß)
  • Johanngeorgenstadt, Pension Henneberg am Kleinen Kranichsee – Weiler Jeleni -Rolavatal- Přebuz (Frühbuß)
  • Carlsfeld Links der Talsperre – Weiler Rolava bzw. Kraslice
  • Muldenhammer, Sachsengrund, südlich des Kleinen Rammelsberg – Kraslice
  • Muldenhammer, OT Morgenröthe-Rautenkranz, Tal der Großen Pyra und Heroldsbach- Kraslice, Bublava
  • Klingenthal, Aschberg – Kraslice, Bublava

Straßengrenzübergang:

  • Johanngeorgenstadt – Potůčky
  • Klingenthal – Kraslice

Kontakt I Impressum | Datenschutzerklärung
Alle Rechte vorbehalten © Copyright 2022 tourmedia-service.de

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.