NATUR ERLEBEN

In Ostböhmen sind in der Königsrätzer Region (Královéhradecký kraj) mehrere Gebirgszüge, von denen das Riesengebirge mit seinen höchsten Bergen in der Tschechischen Republik bekannt ist. Es ist ein Touristenmagnet im Sommer und im Winter. Weniger bekannt, aber beliebte Ziele von Naturfreunden sind das Braunauer Bergland, das Adlergebirge und das Grulicher Schneegebirge

Via Czechia für Ostböhmen

Via Czechia ist ein einzigartiges System von Fernwander-, Rad- und Skiwegen in der Tschechischen Republik. Es erstreckt sich auf insgesamt 5.280 km durch und um das ganze Land. Egal ob Wanderer, Biker oder Ski-Langläufer -  Via Czechia ist für alle drei Trail-Alternativen.

Der kartographische Verlag Geodezie On-line hat 2022 zur Streckenführung vom Nordweg die passenden Wanderkarten herausgegeben. Für Ostböhmen sind es alle Einzelkarten von Box 3 (S13-20)

Riesengebirge - Reichsteiner Berge / Krkonose – Rychlebse hory S13-20

Auf acht Karten wird der dritte Teil vom Nordweg (476 – 785 km) von Harrachov bis Ramzová. gezeigt.

Riesengebirge 71 km (2 Etappen) von Tisa nach Studený
Braunauer Bergland 93 km (4 Etappen) von Trutnov bis Dobrošov
Adlergebirge 73 km (3 Etappen) von Dobrošov bis Suchý Vrch
Kralický Sněžník 45 km (2 Etappen) von Suchý Vrch nach Kladské sedlo
Rychleby-Gebirge 20 km (1 Etappe) von Kladské sedlo nach Ramzovské sedlo

Streckenverlauf für die Karten 13-20 in Ostböhmen:

  • S13 Krkonoše, 476-510 km, Harrachov – Vosecká bouda – Pramen Labe – Labská bouda – Petrova Bouda – Obří sedlo
  • S14 Krkonoše, 510-550 km, Obří sedlo – Sněžka – Pomezní Boudy – Horní Albeřice – Kutná – Rýchory – Trutnov, zast.
  • S15 Broumovsko a Kladské pomezí, 550-602 km, Trutnov, zast. – Adršpach – Nad Slavným, rozc.
  • S16 Broumovsko a Kladské pomezí, Orlické hory, 601-650 km, Nad Slavným – Machovská Lhota – Dobrošov – Šibeník
  • S17 Orlické hory, 649-685 km, Šibeník – Olešnice v Orlických horách – Šerlich, Masarykova Chata – Velká Deštná – Hanička
  • S18 Orlické hory, Králický Sněžník, 684-715 km, Hanička – Pašerácká lávka – Suchý vrch
  • S19 Králický Sněžník, 710-744 km, Suchý vrch – Hvězda – Červená Voda – D. Hedeč – Králíky – Pod Klepáčem – Klepáč – sedlo Puchača
  • S20 Králický Sněžník, Rychlebské hory, 743-784 km, Sedlo Puchača – Kladské sedlo – Ramzová

Kontakt I Impressum | Datenschutzerklärung
Alle Rechte vorbehalten © Copyright 2022 tourmedia-service.de

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.