Skip to main content

E1: Von Schmilka nach Dresden

 

Gesamtstecke:    51 km
Fahrzeit:   4,5 Std. (ohne Abzweig)
Brücken   in Bad Schandau, Pirna, Dresden Loschwitz, 4 x Dresden Mitte
Fähren   Schmilka, Krippen, Bad Schandau, Königstein, Rathen, Wehlen, Pirna, Heidenau, Pillnitz, DD-Wachwitz, DD-Johannstadt.

Die Tour beginnt in Schmilka, einem Ortsteil von Bad Schandau. Radfahrer von Děčín kommend, können mittels Fähre die Elbe wechseln. Schmilka ist Ausgangsort für Wanderungen in die Hintere Sächsische Schweiz und auf den Großen Winterberg.
Nächste Station ist der Kurort Bad Schandau. Hat man Zeit, ist ein Abstecher zu den Schrammsteinen empfehlenswert. Weiter geht es am Elbufer entlang nach Königstein mit seiner imposanten Festung, welche über der Stadt thront.
Nächstes Ziel ist der Kurort Rathen, bekannt mit seiner Felsenbühne, ein Freilichttheater. Jährlich gibt es zwischen Mai und September Vorstellungen, die von den Landesbühnen Sachsen organisiert werden. Weiterhin beliebt ist die Eisenbahnwelten, eine Anlage im Maßstab 1:22,5m², die sich auf mehr als 7.500m² präsentiert.
Eine weitere Miniaturanlage gibt es in Dorf Wehlen, die "Kleine Sächsische Schweiz" und ein Abstecher ist zu empfehlen.
Bei Pirna, dem Tor zur Sächsischen Schweiz, weitet sich das Tal und ein Bunnel durch die Renaissance-Altstadt mit Marienkirche und Schloss Sonnenstein sollte während der Tour eingeplant sein.
Auf der rechten Elbseite begleiten nun Obstplantagen und Weinberge die Biker und das Etappenziel Dresden wird erreicht.

  • Schmilka. OT von bad Schandau
    Schmilka. OT von Bad Schandau
  • Schrammsteingebiet
    Schrammsteingebiet
  • Eisenbahnwelten im Kurort Rathen
  • Festung Königstein
    Festung Königstein
  • Miniaturanlage Kleine Sächsische Schweiz
    Miniaturanlage Kleine Sächsische Schweiz
  • Pirna- Tor zur Sächsischen Schweiz
    Pirna- Tor zur Sächsischen Schweiz

    Regionale Informationen

    Vorschlag für eine Wanderkarte

    Radkarte: Elberadweg Von Bad Schandau bis Magdeburg

    Wanderliteratur für die erste Etappe