Urlaubsregion Ostsudeten

Niederschlesien

Mit dem Massiv vom Glatzer Schneeberg / Masyw Śnieżnika [bekannt auch als Grulicher Schneeberg, Glatzer Schneeberg] beginnen die Ostsudeten.

Gebirgsgruppen in Polen:

  • Glatzer Schneegebirge (Masyw Śnieżnika)
  • Bielengebirge (Góry Bialskie)
  • Hannsdorfer Bergland
  • Reichensteiner Gebirge (Góry Złote)
  • Zuckmantler Bergland /Oppagebire (Góry Opawskie)
  • Altvatergebirge/Hohes Gesenk
  • Niederes Gesenk

Glatzer Schneeberg

Der Glatzer Schneeberg / Masyw Śnieżnik ist mit 1425 m der höchste Berg der polnischen Ostsudeten. Die Ländergrenze geht über den Gipfel und ist der Grenzpunkt der historischen Länder Böhmen – Mähren – Schlesien.

An der Nord- und Westseite auf polnischem Gebiet gibt es zwei Touristen- und Wintersportsiedlungen. Das Zentrum liegt in Wölfelsgrund (Międzygórze) und das Skiresort Czarna Góra.

Am Südhang des Schneeberges sind die Quellen der March (Morava). Beim Ort Niedermohrau (Dolni Morava) steht seit 2022 die mit 721 m längste Fußgängerhängebrücke über das Mühlental einem Zufluß der Morava.

Bielengebirge(Góry Bialskie)

Rund um das Bergmassiv gruppieren sich kleinere Gebirgsketten. Im Nordosten schließt sich in Polen das Bielengebirge (Góry Bialskie) an, es ist nur 10 x 10 km groß. Die Tschechen zählen den Ausläufer bis zum Kessel von Altstadt (Staré Město pod Sněžníkem) mit zum Sněžník. Im Bielengebirge gibt es keine Ortschaften.

Östlich in Tschechien liegt das Hannsdorfer Bergland (Hanušovická vrchovina) zwischen dem Moravatal und Hannsdorf.

Reichensteiner Gebirge / Goldene Berge

An das Bielengebirge schließt im Osten das Reichensteiner Gebirge / Goldene Berge (Góry Złote) an. Es folgen im  Südosten das Zuckmantler Bergland und im Nordwesten das Warthaer Bergland (Góry Bardzkie), welches sich in südöstlicher Richtung nördlich von Glatz (Kłodzko) durch den Glatzer Kessel bis zu den Goldenen Bergen zieht. Bei Wartha (Bardo) durchbricht die Glatzer Neiße (Nysa Kłodzka) das Gebirge.

Der Kurort Bad Landeck (Lądek-Zdrój) befindet sich südlich des Gebirges, die Stadt Reichenstein (Złoty Stok), welche dem Gebirge den Namen gibt, liegt am Übergang zum Warthagebirge. Die Berge erreichen eine Höhe bis 1.100 m.

Wanderliteratur

Nach Klick auf das Bild kann die Wanderkarte im Online-Shop gekauft (wenn vorrätig)

Kontakt I Impressum | Datenschutzerklärung
Alle Rechte vorbehalten © Copyright 2022 tourmedia-service.de

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.