Park- und Gartenanlagen

Landschaftspark Pfaueninsel

Nordböhmen

Die Pfaueninsel liegt in der Havel am südwestlichen Stadtrand von Berlin gleichweit von den Stadtteilen Wannsee und Klein Glienicke entfernt. Die Insel ist ein 67 ha großer Landschaftspark.
Auf der Insel befindet sich am Südwestende ein Schloss, welches der König 1796 für seine Mätresse errichten ließ. Am Nordostende der Insel wurde eine Meierei zur Bewirtschaftung erbaut. Bis 1880 gab es ein Palmenhaus, welches abbrannte.

Noch heute existiert eine Voliere für die Aufzucht der hier gehaltenen Pfauen, nach denen die Insel ihren Namen erhielt. Die Insel steht unter Naturschutz, hat aber zahlreiche Wanderwege.

Die Insel ist durch eine Fähre zu erreichen. Heute wird dieser durch die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg bewirtschaftet.

 

Anlegestelle von der Pfaueninsel
Am Ufer der Havel - Blick zur Pfaueninsel

Kontakt I Impressum | Datenschutzerklärung
Alle Rechte vorbehalten © Copyright 2023 tourmedia-service.de

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.