Krabat-Mühle Schwarzkoll

Region: Region Sachsen

Die Krabat-Mühle Schwarzkollm ist ein Nachbau der sogenannten „Schwarzen Mühle“, die als Hauptschauplatz der Krabat-Sage durch das Buch „Die Schwarze Mühle“ von Jurij Brězan und den Kinofilms „Krabat“ bekannt geworden ist. Die Krabat-Mühle entspricht in der Bauweise einem Lausitzer Vierseitenhof.

Von der ursprünglichen Brösing-Mühle ist nur noch eine private Scheune erhalten. Das Projekt gehört zur integrierten ländlichen Entwicklung „Lausitzer Seenland“. Mehrere 10.000 Besucher im Jahr kommen in das Erlebnisdorf, welches seit 2006 im nahegelegenen Koselbruch unweit der Stelle der Schwarzen Mühle nahe Hoyerswerda aufgebaut wurde.
Die Krabat-Mühle nimmt auch am jährlichen Mühlentag am Pfingstmontag teil.

 

Krabat-Mühle Schwarzkollm

zurück

TourMedia, Siedlerweg 5, 01809 Heidenau

03529 511954



Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.