Schrammsteine - ein Felsengebiet

Region: Region Sachsen

Die Schrammsteine ist ein stark zerklüftete Felsengebiet in der Hinteren Sächsischen Schweiz. Sie ist ca. 13 km² groß und wird begrenzt im Norden vom Kirnitzschtal, im Süden vom Elbtal bei Schmilka sowie im Osten vom Winterbergmassiv.
Es gibt die Vorderen Schrammsteine, die sich vom Falkenstein bis zur Breiten Kluft erstrecken und die Hinteren Schrammsteine, die sich zwischen den Affensteinen und den Winterbergen befinden.

Der Fernwanderweg Eisenach-Budapest (Blauer Strich - EB-E3) beginnt in Bad Schandau am Pflanzengarten und führt bergan zum Ortsteil Ostrau. Anschließend durchquert er das Schrammsteingebiet, geht über den Schrammsteingratweg bis auf den Großen Winterberg. Der deutsche Abschnitt endet im Grenzort Schmilka. Er ist der Zentrale Wanderweg durch die Hintere Sächsische Schweiz.

 

Blick von der Schrammsteinaussicht

 

Auf dem SchrammsteingratweglAuf dem Schrammsteingratweg
Obere AffensteinwegAuf dem Affensteinweg
Zur CarolaaussichtZur Carolaaussicht

 

Zur Schrammsteinaussicht

Vom Wanderparkplatz Ostrau aus führt ein gut ausgebauter Weg (Blauer Strich) in den Zahnsgrund. Südlich vom Gasthaus „Schrammsteinbaude“ wird die Straße überquert, aufwärts in den Lattengrund eingestiegen und bis zum Elbleitenweg weitergewandert. Diesen kreuzt man und es geht direkt durch das Große Schrammtor. In einer 40 m hohen senkrechten Wand erhebt sich rechts der Schrammtorwächter, ein beliebter Kletterfelsen. Über Leitern und steile Treppen geht es zur Aussicht. Der Wanderer wird mit einem herrlichen Panorama auf die Schrammsteinkette mit ihren vielen Felstürmen belohnt.

Einige herausragende Felsen sind z.B. der Dreifingerturm, die Ostertürme und der Vordere Torstein, auf dem früher eine Burgwarte stand. Gut zu sehen ist die schmale Felsnadel, namens "Tante".

Dem Wanderweg folgend, erreicht man nach ca. 500 m den Aufstieg zur Schrammsteinaussicht und dem Schrammsteingratweg.

Es gibt nun zwei Wegemöglichkeiten:

  • den Wildschützensteig links, eine Stiege für trittsichere Wanderer
  • den Jägersteig rechts, eine Treppenanlage für normale Wanderer

Auf dem Felsmassiv angekommen, führt der Weg nach Westen ca. 200 m zu Aussicht, die durch Geländer gesichert ist. Die Schrammsteinaussicht ist einer der schönsten Aussichtspunkte mit einem 360° Panorama in der Sächsischen Schweiz. Zu großen Teilen ist der Weg Bestandteil des Malerweges durch das Elbsandsteingebirge.

Für die weitere Wanderung durch die Felsenwelt gibt es mehrere Varianten:

  • den Schrammsteingratweg weiterwandern --> weiter
  • nach Norden zum Kirnitzschtal wandern
  • Rundweg vorbei am Falkenstein zurück nach Ostrau / Bad Schandau
Schwierigkeit: leicht
Dauer: ca 3 Stunden /Rundweg)


Impressionen vom Schrammsteingebiet



Geeignete Wanderkarten und Wanderführer

Wanderkarte Schrammsteingebiet
Schrammsteingebiet
Wanderkarte Hintere Sächsische Schweiz
Hintere Sächsische Schweiz
Böhm-Wanderkarte: Schrammsteine-Affensteine
Schrammsteine-Affensteine
Wanderführer: Hintere Sächsische Schweiz
WF Hintere Sächsische Schweiz
Wanderfuehrer: Auf dem Malerweg / Sächsischen Schweiz
Stiegenführer / Sächsischen Schweiz
Kletterfuehrer Schrammsteine, Schmilkaer Gebiet
Schrammsteine, Schmilkaer Gebiet

zurück zur Region

TourMedia, Siedlerweg 5, 01809 Heidenau

03529 511954



Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.