Elbland oben


Die Urlaubsregion Sächsisches Elbland zeichnet sich durch die geschützte Lage im Elbtalkessel um Dresden aus. Die abwechslungsreiche Landschaft, die im Laufe vieler Jahrhunderte entstanden ist, ist reichhaltig mit Kulturdenkmalen ausgestattet. Historische Stadtzentren in Radebeul, Nossen und Diesbar-Seußlitz sowie die Schlösser und Burgen in der Umgebung locken jährlich tausende Touristen an. Im Mittelpunkt der Elblandschaft steht Meißen als Weinbaulandschaft, bekannt durch das weltberühmte Meißner Porzellan sowie seiner Albrechtsburg und Meißner Dom.

Sehenswerte Orte

Hier im Elbtal stand die Wiege Sachsens. Aus der Mark Meißen wurde das Kurfürstentum Sachsen, später das Königreich und heute der Freistaat Sachsen. Das Kerngebiet war das Land um die Burg Meißen und später die Residenzstadt Dresden. Heute kann man von Pirna über Dresden bis Meißen von einem fast geschlossenen Siedlungsgebiet sprechen.

Museen im Sächsischen Elbland