Zittauer Schmalspurbahn

Zittauer Schmalspurbahn

Die Zittauer Schmalspurbahn fährt seit 1890 von Zittau aus nach Oybin und Jonsdorf. Sie erfreut sich großer Beliebtheit und gehört zu den größten Attraktionen des Zittauer Gebirges.
Die Bahn wurde von Anfang an als touristische Bahn konzipiert. Es gibt ab dem Bahnhof Bertsdorf zwei Streckenführungen. Eine Teilstrecke geht nach dem Kurort Oybin und die zweite Strecke führt nach dem Luftkurort Jonsdorf.

Die Zittauer Schmalspurbahn wird auch heute noch mit historischen Dampflokomotiven betrieben. Die Fahrt im Salonwagen oder im offenen Aussichtswagen durch die kleinen Dörfer und Wälder ist ein unvergessliches Erlebnis. Sonderfahrten werden nach zeitlichen Themen angeboten.

So gibt es:
  • einen Zug aus der Anfangszeit der Schmalspurbahnen mit einer I K – Lokomotive
  • einen Zug mit der IV K Lok aus der Jahrhundertwende der Sächsisch-Königlichen Staatsbahn
  • einen weiterer Zug als Reichsbahnzug anno 1930
  • einen Triebwagen aus den 1950er Jahren

In der Hauptsaison fährt die Bahn täglich. Eigentümer und Betreiber ist seit 1996 die Sächsisch-Oberlausitzer Eisenbahngesellschaft (SOEG).

Streckenführung:
  • Start am Zittauer Bahnhof
  • Olbersdorfer See - Freizeitoase Oberlausitz
  • Bahnhof Bertdorf
  • Weiterfahrt zum Kurort Oybin und Besuch der Burg- und Klosteranlage oder
  • Weiterfahrt nach Luftkurort Jonsdorf mit Umgebindehäuser

<< zurück

TourMedia, Siedlerweg 5, 01809 Heidenau

03529 511954


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.