Fichtelbergbahn Oberwiesenthal - Cranzahl

Fichtelbergbahn Oberwiesenthal - Cranzahl

Die Fichtelbergbahn ist eine mit einer Dampflok betriebene Bahn. Sie fährt von Cranzahl im Sehmatal bis zum Kurort Oberwiesenthal durch die Wälder und das Pöbelbachtal. Seit mehr als 120 Jahren schnauft und dampft sie ihre 17,4 km lange Strecke entlang, wofür die Schmalspurbahn ca. 1 Stunde benötigt.

Ein besonderes Erlebnis ist die Fahrt in den Sommermonaten im offenen Aussichtswagen, wenn der Fahrtwind und Lokomotivendampf um die Nase bläst. Es besteht auch die Möglichkeit, den Ausflug zur Fichtelbergbahn mit einer Wanderung entlang des Erlebnispfades Bimmelbahn oder einer rasanten Monsterroller-Tour zu kombinieren.

Öffnungszeiten
täglich laut Fahrplan, außer bei Vollsperrung wegen Wartungsarbeiten im November
Die Züge verkehren im Schienenersatzverkehr.

Höhepunkte
  • Fahrradmitnahme, Aussichtswagen von Mai bis Oktober
  • Monsterroller, Souvenirshop, Geschenkgutscheine
  • Sonderzüge mit Programm, z. B. Ostern, Himmelfahrt, Mondscheinfahrten
  • Dampfzugfahrten ins Suppenland, KräuterZauber – hochprozentig
  • Dampf- u. Räuchertouren, Walderlebnistouren
  • Nikolausfahrten, Werkstattführungen

Adresse
SDG Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft mbH / Fichtelbergbahn
Bahnhofstraße 7, 09484 Kurort Oberwiesenthal, Tel. 037348 151-0, Fax 151-29

Fichtelbergbahn Oberwiesenthal - Cranzahl

Streckenverlauf

Die Streckenführung der Schmalspurbahn beginnt am Bahnhof Cranzahl bei 654 m ü. NN an der Normalspurbahnstrecke Vejprty – Annaberg-Buchholz. Die Strecke folgt dem rechten Hang des Sehmatales oberhalb von Neudorf. Der Haltepunkt Vierenstraße ist Ausgangspunkt für Wanderungen ins Fichtelberggebiet. Die Strecke steigt auch danach noch weiter an, überquert die Wasserscheide zum Pöhlbachtal und erreicht Niederschlag. Es folgt ein Gefälle hinab ins Pöhlbachtal. Die Bahn quert die B 95 und fahrt entlang der Staatsgrenze am Pöhlbach wieder bergwärts. Nach dem Haltpunkt Unterwiesenthal windet sich die Bahn wieder aus dem Pöhlbachtal heraus.
Nach der erneuten Querung der Bundesstraße führt die Bahnlinie über einen großen, 100 m langen und 20 m hohen, stählernen Gerüstpfeiler-Viadukt und erreicht den Endbahnhof Kurort Oberwiesenthal.


Geschichtliches

Die Schmalspurbahn Fichtelbergbahn fährt mit 750 mm Spurweite im oberen Erzgebirge vom Bahnhof Cranzahl über Neudorf nach Oberwiesenthal. In Cranzahl hat sie Anschluss an die Bahnlinie Vejprty/Bärenstein nach Annaberg-Buchholz und an die „Erzgebirgische Aussichtsbahn“ von Schwarzenberg nach Annaberg.
Trotz Silberfunden im 16. Jahrhundert um Oberwiesenthal blieb das Abbaugebiet stets unbedeutend. Die hoche Lage im Gebirge benachteiligte auch die Landwirtschaft und es erfolgte keine Industrieansiedlung. Nach der Eröffung der Eisenbahnlinie Annaberg-Chemnitz entwickelte man Projekte zum Anschluss an die nordböhmische Bahn.
1872 wurden die Bahnstrecken Weipert-Annaberg und Weipert-Komotau eröffnet.

zurück zur Region

TourMedia, Siedlerweg 5, 01809 Heidenau

03529 511954



Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.