ZCOM – Zuse-Computer-Museum

Hoyerswerda Computermuseum

Das ZCOM – Zuse-Computer-Museum wurde am 19. September 1995 als Konrad-Zuse-Computermuseum in Hoyerswerda eingeweiht. Anfangs befand sich das Museum im Gebäude des LAUTECH in einem Raum mit einer Ausstellungsfläche von 32 m² und vergrößerte sich dann auf ca. 350 m² im Jahr 2016 am neuen Standort in der D.-Bonhoeffer-Straße 1–3. Es konnte somit eine neue Dauerausstellung auf 1000 m² geschaffen werden.
Die neue Exposition befasst sich nicht nur mit der Computer-Technik, sondern beleuchtet außerdem die gesellschaftlichen Auswirkungen dieser und schlägt den Bogen bis zur Kunst.

Ausstellungsthemen und -objekte sind unter anderem:
  • Geschichte der Rechenhilfsmittel
  • Lochkartenmaschine von IBM
  • Zuse Rechner Z11, Z 22, Z 23, Z 25
  • Funktionsmodell der Z1
  • Der erste Plotter Z 64
  • DDR Rechentechnik von Robotron

<< zurück

TourMedia, Siedlerweg 5, 01809 Heidenau

03529 511954


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.