ZCOM – Zuse-Computer-Museum

Hoyerswerda Computermuseum

Das ZCOM – Zuse-Computer-Museum wurde am 19. September 1995 als Konrad-Zuse-Computermuseum in Hoyerswerda eingeweiht. Anfangs befand sich das Museum im Gebäude des LAUTECH in einem Raum mit einer Ausstellungsfläche von 32 m² und vergrößerte sich dann auf ca. 350 m² im Jahr 2016 am neuen Standort in der D.-Bonhoeffer-Straße 1–3. Es konnte somit eine neue Dauerausstellung auf 1000 m² geschaffen werden.
Die neue Exposition befasst sich nicht nur mit der Computer-Technik, sondern beleuchtet außerdem die gesellschaftlichen Auswirkungen dieser und schlägt den Bogen bis zur Kunst.

Ausstellungsthemen und -objekte sind unter anderem:
  • Geschichte der Rechenhilfsmittel
  • Lochkartenmaschine von IBM
  • Zuse Rechner Z11, Z 22, Z 23, Z 25
  • Funktionsmodell der Z1
  • Der erste Plotter Z 64
  • DDR Rechentechnik von Robotron

Sehenswertes in der Oberlausitz

Wasserkunst BautzenMuseen & Ausstellungen
Burgen und Schlösser in der OberlausitzBurgen & Schlösser
Berge, Täler und Flüsse in der OberlausitzBerge & Täler
Sehenswerte Orte in der OberlausitzOrte in der Oberlausitz

TourMedia, Siedlerweg 5, 01809 Heidenau

03529 511954


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.