Oberlausitzer Bergweg

Bergweg1

Der Weg führt über die Berge des Oberlausitzer Berglandes und beginnt in Neukirch/Lausitz. Am Anfang geht es gleich auf den höchsten Berg des Gebirges den Valtenberg. Der Weg folgt den vier wellenförmigen Gebirgszügen. Der höchste Punkt ist die Lausche 793 m hoch. Höhenunterschiede von bis zu 600 m sind zu bewältigen.
Die Stadt Zittau im Dreiländereck von Deutschland, Polen und Tschechien ist der Zielort. In sechs Etappen ist die Strecke gut zu schaffen. Die Etappenlängen sind frei wählbar und auch in der Gegenrichtung wanderbar.

 

Neukirch
1.Etappe: Neukirch bis Sohland/Spree
Sohland
2.Etappe: Sohland / Spree bis Beiersdorf
Eibau
3.Etappe: Beiersdorf bis Eibau

Waltersdorf
4.Etappe: Eibau bis Waltersdorf
Lueckendorf
5.Etappe: Waltersdorf bis Lückendorf
Oybin Felsen
6.Etappe: Lückendorf bis Zittau

Der Oberlausitzer Bergweg, der über 115 km von Neukirch nach Zittau führt, verbindet die höchsten und bekanntesten Berge der Oberlausitz. Dies sind die Lausche (793 m), der Hochwald (749 m), der Kotmar (583 m), der Breitenberg (510 m), und der Bieleboh (499 m).


Sehenswertes in der Oberlausitz

Wasserkunst BautzenMuseen & Ausstellungen
Burgen und Schlösser in der OberlausitzBurgen & Schlösser
Berge, Täler und Flüsse in der OberlausitzBerge & Täler
Sehenswerte Orte in der OberlausitzOrte in der Oberlausitz

TourMedia, Siedlerweg 5, 01809 Heidenau

03529 511954


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.