Dresden ist eine Stadt mit einer über 800 Jahre langen Geschichte. Aus dem kleinen Fischerdorf entwickelte sich die Stadt nach 1485 zur Residenz der Kurfürsten und Könige und zur heutigen Hauptstadt des Freistaates Sachsen. Im Laufe der Jahrhunderte entstanden zahlreiche Schlösser und repräsentative Bauten. Der Reichtum der Wettiner ist in vielen Museen zu bewundern. Die Stadt Dresden wurde auch zu einem Kulturzentrum und zu einem Standort der Industrie und Wissenschaften.

Baudenkmale in der Dresdner Altstadt

Der historische Stadtkern befindet sich auf linkselbischer Seite und erstreckt sich von der Elbe am Terrassenufer im Norden bis zum Rathaus im Süden. Die Augustusbrücke, die älteste Steinbrücke von Dresden, verbindet die  Altstadt mit der inneren Neustadt. Dresdner Zwinger,  Frauenkirche, Residenzschloß und Semperoper sind beliebte Sehenswürdigkeiten.

Dresdner Frauenkirche

Mahnmal vor der Frauenkirche

Mahnmal vor der Frauenkirche

Blick vom Stallhof

Blick vom Stallhof

Blick von der Kunstakademie

Blick von der Kunstakademie

Blick über die Elbe zur Frauenkirche

Blick über die Elbe

Museen in Dresden besuchen

Die Stadt Dresden besitzt eine große Anzahl von Museen. Darunter sind einige, die einen weltberühmten Ruf haben, wie die Gemäldegalerie „Alte Meister“ und das „Grüne Gewölbe“ mit der Rüstkammer im Residenzschloss. Diese Museen verdanken wir heute der Sammel- und Prunksucht der Wettiner und sie werden von den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden verwaltet. Eine Nationale Bedeutung haben das Militärhistorische Museum der Bundeswehr, die Galerie „Neue Meister“, das Hygienemuseum, das Völkerkundemuseum und die Sammlungen im Zwinger.

Sehenswertes um die Hofkirche

Katholische Hofkirche ist eine der größten Kirchen Sachsens und wurde unter Kurfürst Friedrich August II. von 1739 -1755 im Barockstil  gebaut.

Historische Verkehrsmittel in Dresden

Sächsische Dampfschifffahrt

Es ist beschaulich die Stadtsilhouette, die Weinberge bei Meißen oder die schöne Landschaft der Sächsischen Schweiz einem Elbe-Dampfschiff aus zu betrachten.
Oberhalb des Blauen Wunders in Dresden-Loschwitz befinden sich die Standseilbahn und die Schwebebahn, vor über 100 Jahren eine technische Sensation.

Standseilbahn

Literatur zum Informieren und fürs Wandern


Kontakt I Impressum | Datenschutzerklärung
Alle Rechte vorbehalten © Copyright 2022 tourmedia-service.de

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.