Der Kurort Bad Flinsberg (Świeradów-Zdrój) liegt am Nordfuß vom Isergebirge im Landkreis Luban und am Osthang des Berges Heufuder (Stóg Izerski) 1107 m, ein Nebengipfel der Tafelfichte (Smrk) 1124. Durch den Ort fließt der Fluss Queis.
Das Stadtgebiet reicht bis an die Landesgrenze zu Tschechien und es gibt einen Straßenübergang nach Neustadt an der Tafelfichte.

Das Dorf wurde 1337 erstmals erwähnt. Schon im 17.Jh. erkannte man die Heilkraft der Quellen. Im Jahre 1738 begann der Kurbetrieb und es entstanden 1768 das Brunnenhaus und 1795 das erste Badehaus.
Es wurden neben den kohlensäurehaltigen Quellen auch sieben eisenhaltige Quellen, von denen zwei stark radiumhaltig sind, genutzt. 1895 brannten mehrere der Kureinrichtungen ab. Ein neues Kurhaus wurde 1899 eingeweiht und 1934 entstand ein Radiumbad.

Vom 8. zum 9. Mai 1945 besetzt die Rote Armee Bad Flinsberg. Durch die polnische Verwaltung erhielt der Ort den Namen Świeradów-Zdrój.

Zur Heufuderbaude in 1060 m Höhe fährt seit 2009 eine Seilbahn.

 Kurort Bad Flinsberg
Kirche im Kurort Bad Flinsberg
Zentrum von Kurort Bad Flinsberg in Niederschlesien

Kontakt I Impressum | Datenschutzerklärung
Alle Rechte vorbehalten © Copyright 2022 tourmedia-service.de

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.