Kühlungsborn ist eine Stadt im Landkreis Rostock westlich der Hafenstadt. Im Jahr 1938 entstand sie aus den Orten Brunshaupten, Arendsee und Fulgen. 1996 erhielt sie den Titel Ostseebad.
Brunshauptene erschien 1177 erstmals auf einer Urkunde. Lange Zeit gehörte das Dorf zum Zisterzienserinnnen - Nonnenkloster Sonnenkamp bei Kröpelin und später in Neukloster. Die Bewohner der Dörfer lebten von Fischfang und Landwirtschaft. Einige waren Erbpächter, die meisten Bewohner aber Büdner und Häusler.

1857 ließ ein Erbpächter in Fulgen ein Logierhaus erbauen. Er bot es den Badegästen für die Aufwartung, Beköstigung, Logis und Bäder zu 7 bis 9 Reichstaler an. Ab 1881 kamen Badegäste auch nach Brunshaupten und später nach Arendsee.
Der Bau der Chausee von Kröpelin nach Brunshaupten 1895 förderte den Besuch von Badegästen. Ein Promenadensteg von 120 m in die Ostsee hinein wurde gebaut.

Ab 1904 entstanden prachtvolle Villen in der Badeallee. Seit 1910 fährt die Bäderbahn „Molli“ von Bad Doberan über Heiligendamm bis zum Ortsteil Arendsee. In der Zeit des 2. Weltkrieges kamen viele Evakuierte in Kühlungsborn unter.

Kühlungsborn
Kühlungsborn

Der größte Teil der Hotels und Pensionen wurde 1953 enteignet und verstaatlicht und sie wurden Ferienheime der Gewerkschaft. In Kühlungsborn bestand eine Kaserne der Grenzbrigade Küste und der Volksmarine.

Am 14. 11. 1989 erfolgte die Aufhebung der  Sperrzone an der Küste und die Zulassung der Seegewässer der DDR in der gesamten Breite bis zu zwölf Seemeilen für den Sportbootverkehr.

Nach 1990 wurde der Ortskern saniert. Dies ging leider mit dem Abriss von 26 historischen Bauten einher und es entstanden zahlreiche Neubauten von Hotels und Ferienwohnungen, neben den vorbildlich sanierte Hotels und Pensionen der alten Bäderarchitektur.

Die neue Seebrücke entstand 1991in Kühlungsborn-Ost, die Strandpromenade wurde bis 2007 vollständig befestigt und bis 2004 entstand der neue Sportboothafen.

Erhaltengeblieben als Denkmal der Geschichte ist der Ostsee-Grenzturm-Kühlungsborn. Er gehört zum Museumsgelände und bestiegen werden genutzt.

Öffnungszeiten:
Dienstag - Freitag von 15.00 bis  17.00 Uhr

 

Regionale Informationen

Haus des Gastes "Laetitia"
Ostseeallee 19
18225 Ostseebad Kühlungsborn
Tel: 038293/849–0


Kontakt I Impressum | Datenschutzerklärung
Alle Rechte vorbehalten © Copyright 2022 tourmedia-service.de

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.