Urlaubsregion Osterzgebirge

Kurort Altenberg im Osterzgebirge

Die Urlaubsregion Osterzgebirge ist ein Naturraum in Sachsen und der östliche Teil des sächsischen Erzgebirges mit folgenden Begrenzungen im:

  • Osten: Elbsandsteingebirge und Tal der Gottleuba
  • Westen: Tal der Flöha
  • Süden: bis an den Gebirgsfuß in Tschechien
  • Norden: Von der Stadt Flöha, mit Oederan und Freiberg nach Tharandt einschließlich des Tharandter Waldes.

Die höchsten Berge sind der Loučná (956 m ü. NN) oberhalb von Litvínov und der Kahleberg (905 m ü. NN) bei Altenberg. Die höheren Lagen des Osterzgebirges gehören zum Naturpark Erzgebirge/Vogtland. Im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge besteht das Landschaftsschutzgebiet Osterzgebirge.

 

Aussichtsberge und Täler

Kahleberg bei Altenberg im Osterzgebirge
Kahleberg bei Altenberg
MüglitztalIm Müglitztal
Freiberger MuldeFreiberger Mulde
Georgenfelder HochmoorGeorgenfelder Hochmoor

 

Schlösser und Burgen

Burg und Schloss Frauenstein
Schloss und Burg Frauenstein
Schloss und Burg Lauenstein
Schloss und Burg Lauenstein
Schloss Weesenstein
Schloss Weesenstein
Schloss Freundenstein in Freiberg
Schloss Freudenstein

 

Bergbau und Bergwerke

Bergbaumuseum Altenberg
Bergbaumuseum Altenberg
Besucherbergwerk Vereinigt Zwitterfeld zu Zinnwald
Besucherbergwerk Vereinigt Zwitterfeld in Zinnwald
Bergwerk Freiberg
Besucherbergwerk "Reiche Zeche" in Freiberg
Marie Luise Stolln in Berggießhübel
Bergwerk Marie-Luise-Stolln in Berggießhübel

 


Schutzgebiete und Projekte im Osterzgebirge sind:

  • Naturschutzgebiet (NSG) Vogelschutzgebiet und FFH Gebiet Grenzwiesen Fürstenau/Fürstenauer Heide
  • Naturschutzgebiet Geisingberg
  • Naturschutzgebiet Georgenfelder Hochmoor
  • Naturschutzgroßprojekt „Bergwiesen im Osterzgebirge“

Acht Talsperren und Rückhaltebecken sind im Einzugsbereich. Sie dienen der Trinkwasserversorgung und dem Hochwasserschutz. Das älteste Wasserbauwerk ist der Großhartmannsdorfer Großteich, er wurde 1572 fertiggestellt, fasst 1,5 Mio. m³ und ist Speicher der Freiberger Revierwasserlaufanstalt.
Die größte Stauanlage ist die Talsperre Lehnmühle, 1931 in Betrieb genommen und fasst 22 Mio.m³.
Jüngstes Bauwerk ist das Rückhaltebecken Lauenstein, dass nach der Jahrhundertflut von 2002 bis 2006 errichtet wurde. Das Stauwerk kann bei Hochwasser 5,2 Mio. m³ Wasser aufnehmen.

Weitere Ausflugsziele und Sehenswertes (Auswahl)

Dippoldiswalder Museum
Lohgerbermuseum Dippoldiswalde
Ausstellung Mineralien in Freiberg
Ausstellung Mineralien in Freiberg
Dorfmuseum Gahlenz
Dorfmuseum Gahlenz bei Oederan
Miniaturpark Erzgebirge
Klein-Erzgebirge in Oederan
Museum Die Weberei in Oederan
Museum "Die Weberei" in Oederan
Nussknackermuseum in Neuhausen
Nussknacker-Museum Neuhausen
Erzgebirgische Spielzeugmuseum Seiffen
Spielzeugmuseum in Seiffen
Freillichtmuseum Seiffen
Freilicht-Museum in Seiffen


Wanderliteratur

Wanderführer OsterzgebirgeWanderführer Osterzgebirge
Skitourenfuehrer Osterzgebirge Skitourenführer Osterzgebirge
Wanderkarte Kurort Altenberg Altenberg
Wanderkarte Kurort SeiffenSeiffen
Wanderkarte DippoldiswaldeDippoldiswalde
Wanderkarte FrauensteinFrauenstein

 

Wanderkarte OsterzgebirgeOsterzgebirge
Skiregion OsterzgebirgeSkiregion Osterzgebirge
Wanderkarte Naturpark Erzgebirge, Vogtland 5/6NP Erzgebirge, Vogtland 5/6
Tschechische Wanderkarte Osterzgebirge / Krušné hory - východ
Krušné hory - východ
DigiPostcard OsterzgebirgeDigiPostcard Osterzgebirge

TourMedia, Siedlerweg 5, 01809 Heidenau

03529 511954



Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.