Erzgebirgisches Spielzeugmuseum

Erzgebirgisches Spielzeugmuseum in Seiffen

Das Spielzeugmuseum ist ein international anerkanntes Spezial- und Fachmuseum für Spielzeug und erzgebirgische Volkskunst. Es wurde im Jahr 1953 in Seiffen eröffnet. Die Geschichte des Museums begann mit der Holzspielwaren- und Holzwaren-Ausstellung Seiffen, die vom 9.07.-3.08.1914 im Albert-Salon stattfand.
Am 5.12.1920 öffnete das neu eingerichtete Spielwarenmuseum in der Staatlichen Fachgewerbeschule. Am 5.07.1953 wurde darauf aufbauend das Haus als Heimat- und Spielzeugmuseum erneut geöffnet und schließlich in Erzgebirgisches Spielzeugmuseum Seiffen umbenannt. 1999 erfuhr das Spielzeugmuseum eine umfassende Rekonstruktion und Erweiterung. Auf drei Etagen werden heute rund 5000 Exponate, darunter eine 6 Meter hohe Raumpyramide sowie umfangreiche Hintergrundinformationen präsentiert.

Öffnungszeiten
täglich geöffnet 10.00 – 17.00 Uhr
24. + 31.12. 10.00 – 13.00 Uhr
01.01. 12.00 – 17.00 Uhr

Eintrittspreise
Erwachsene 5,00 €

Angebote / Hinweise
- Weihnachtsschau und Spieltage
- interaktiver Katalog im Besucherarchiv, und multimediale Einführung
- ganze Museum ist behindertengerecht
- Führungen nur nach Voranmeldung

Adresse
Erzgebirgisches Spielzeugmuseum Seiffen
Hauptstraße 73, 09548 Kurort Seiffen I Tel. 037362 8239 I Fax 037362 8239

TourMedia, Siedlerweg 5, 01809 Heidenau

03529 511954


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.