Kahleberg im Osterzgebirge

Kahleberg im Osterzgebirge

Mit 905 m ü. NN liegt der höchste Berg, der Kahleberg, im sächsischen Osterzgebirge zwei Kilometer südwestlich von der Bergstadt Altenberg nahe der Grenze zu Tschechien. Auf dem Gipfel steht eine kleine Schutzhütte. An den südlichen Hanglagen befindet sich das Bundesleistungszentrum für Biathlon. Nördlich vom Berg liegt die Rehaklinik Raupennest. Zwischen dem Berg und der Stadt Altenberg befinden sich die Galgenteiche, früher ein Speicherbecken für den Bergbau.
Der Blick vom Kahleberg reicht über weite Teile der Nordflanke des Osterzgebirges bis hinab zum Elbtal nach Dresden. Bei außergewöhnlich guter Sicht schweift der Blick im Osten bis zum Isergebirge und zur über 100 km entfernte Schneekoppe. Der Aufstieg auf den Kahleberg ist über eine Vielzahl markierter Wanderwege, Radwege und Skiloipen möglich. Der Berg liegt zudem an den Routen des Europäischen Fernwanderweg E3 und des Internationalen Bergwanderweges Eisenach – Budapest.

Der Kahleberg besteht aus Quarzporphyr. Nach Osten und Süden sind die Hänge sehr flach und nach Norden und Westen bricht er steil ab. Die Steilflanken sind ein Flächennaturdenkmal als Blockhalden. Ursprünglich stark bewaldet, wurde der Berg im Zuge des Zinnbergbaues völlig abgeholzt. In dieser Zeit ist der Name wahrscheinlich entstanden. Schon im 16. Jh. entstanden durch die Altenberger Zinnhütten die ersten Waldschäden. Die im 19. Jh. in Monokultur angepflanzten Fichten wurden seit 1970 vor allen durch den Schadstoffausstoß der sächsischen und nordböhmischen Braunkohlenverbrennung vernichtet. In den 80 -er Jahren erfolgte die erste Wiederaufforstung. Aber erst nach 1990 mit großflächigen Industriestilllegungen und Modernisierungen gelang die Revitalisierung des Waldes.

Heute stehen etwa 22 Hektar des Berges als Fauna-Flora-Habitat-Gebiet Kahleberg unter Schutz. Im Bereich des Flächennaturdenkmals - Blockhalde finden sich zahlreiche schützenswerte Flechten. Botaniker halten die Lebensräume der Silikatschutthalden und Trockenen Heiden für besonders bemerkenswert.


Berge & Täler im ErzgebirgeBerge & Täler
Burgen und Schlösser im ErzgebirgeSchlösser & Burgen
Museen & AusstellungenMuseen & Ausstellungen
Bergbau & Bergwerke im ErzgebirgeBergbau & Bergwerke

TourMedia, Siedlerweg 5, 01809 Heidenau

03529 511954


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.