Bergbau im Tal der Roten Pockau

Siebenschlehener Pochwerk

Um 1516 wurde Tal der Roten Pockau Zinn abgebaut. Die Bergbauaktivitäten sind älter als die Nennung des Ortes Pobershau. Der Name des Flusses, ursprünglich kleine Pockau, stammt von der Rotfärbung des Wassers durch die Abwässer der vielen Pochwerke. Nachweislich wurden zwei bergbauliche Wasserbauten im 16.und 17. Jh. im Gebiet ausgeführt. Der Zeuggraben für die Wasserversorgung der Bergbaugruben in Dörfel und Lauta von der Roten Pockau bei Reitzenhain abzweigend und der Grüne Graben, welcher bei Kühnheide von der Schwarzen Pockau abgeleitet wird. Während der Zeuggraben nur im Oberlauf im Waldgebiet teilweise erkennbar ist, ist der Grüne Graben noch wasserführend.
Der Grüne Graben wurde in kürzester Zeit von 1678 bis 1680 angelegt, um mit ihm das Aufschlagwasser an 16 Pochwerke in und um Pobershau heranzuführen. Der Graben beginnt direkt an der Deutsch-Tschechischen Grenze in 710 m Höhe am östlichen Ortsende von Kühnhaide. Er führt über 8 km an der Westseite des Schwarzwassertals der Schwarze Pockau entlang. Etwa 700 m westlich des Katzensteins wendet er sich nach Westen. Von dort fließt das Wasser in südöstliche Richtung und mündet in den Goldkronenbach. Dieser wiederum erreicht am südlichen Ortsende Pobershau und fließt in die Rote Pockau.
Somit war eine kontinuierliche Arbeit der Bergwerke und Pochwerke am Wildsberg gesichert. Der Plan für den Grabenbau stammte vom Bergmeister Martin Hiller und war nur 57 Wochen, da die Arbeiten im Winter ruhten. Nach der Vermessung betrug die Gesamtlänge des Grabens 4132 Lachter, die Baukosten beliefen sich auf 1211 Gulden.

Gruener Graben oben
Am Grünen Graben
altenbergmuseum 300
Am Grünen Graben

Berge & Täler im ErzgebirgeBerge & Täler
Burgen und Schlösser im ErzgebirgeSchlösser & Burgen
Museen & AusstellungenMuseen & Ausstellungen

TourMedia, Siedlerweg 5, 01809 Heidenau

03529 511954


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.