Zámek Veltrusy (Weltrus)

Zámek (Weltrus)

Das Zámek Veltrusy (Weltrus) befindet sich in der gleichnamigen Ortschaft in Mittelböhmen im Bezirk Melnik etwa 25 Kilometer nördlich von Prag rechts der Moldau. Das Schloss im Rokoko-Stil liegt in einem ausgedehnten Park mit romantischen Bauten im Empirestil. In seinen sind neben historischen Möbeln und Ausstattungsgegenständen eine Porzellansammlung und kunsthandwerkliche Objekte zu sehen.
Der Ort Veltrusy entstand um 1052. In der Herrschaftszeit von Ottokar I. Přemysl wurde sie als Besitz des Klosters Doksany genannt. Später gehörte die Herrschaft den Grafen Sternberk. Das Schloss und die Parkanlage ließ ab 1716 Wenzel Graf Chotok von Chotkow, kaiserlicher Beamter und Statthalter in Böhmen als Landschloss erbauen. Das Barockschloss entstand anstelle einer älteren Schlossanlage.
1764 wurden unter seinem Sohn Rudolf die Schlossanlage erweitert und 1804 ein Wirtschaftsgebäude angebaut. Das Schloss mit den Nebengebäuden bildet den Ehrenhof und blieb bis 1945 im Eigentum der Familie Chotek.

Zámek Veltrus

Weitere Informationen

Berge & Täler in BöhmenBerge & Täler
Burgen und Burgruinen in BöhmenBurgen und Burgruinen
Schlösser & Klöster in BöhmenSchlösser & Klöste
Regionen in BöhmenRegionen in Böhmen

TourMedia, Siedlerweg 5, 01809 Heidenau

03529 511954


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.