Südlich von Prag an der Moldau

Im Südwesten schließt sich an den Pürglitzer Wald das Gebiet Böhmische Karst. Entlang des Tales der Berounka, welche im südlichen Stadtteil der Hauptstadt in die Moldau mündet, gibt es vielfältige Felsformationen und Höhlen. Im Mittelpunkt des touristischen Interesses steht die imposante Burg des Kaisers Karl IV. Karlstein.
Vom Prager Stadtrand nach Südwesten bis Pribram zieht sich der Gebirgszug Brdy hin. Der nordöstliche Teil ist unter dem Begriff Hřebeny (Kamm) bekannt - heute ein ausgedehntes Wandergebiet.

Burgen südlich von Prag an der Moldau

Hrad Karlštejn Karlstein
Hrad Karlštejn (Karlstein)
Burg Zvíkov (Klingenberg)
Burg Zvíkov (Klingenberg)

Den größten Teil der südlichen Landschaft nimmt das Moldautal ein. Hier befinden sich die Talsperren Stechovice und Slapy der Moldaukaskade, welche ein beliebtes Erholungsgebiet der Prager ist. Waldreich und ein Eldorado für Wassersportler ist das Tal der Sazava, ein naturbelassenen Fluss, welcher von Osten kommend in die Moldau fließt.
Die beliebtesten historischen Denkmale sind das Schloss Konopiště, das Schloss Dobris, die Burg Český Šternberk, Schloss und Park Průhonice, die Altstadt von Kutna Hora und das Kloster Sazava.

Geeignete Wanderkarten

Von Mittelböhmen bieten wir Wanderkarten vom tschechischen Verlag Geodézie On Line aus Česká Lípa an.

Wanderkarte  Karst / Český kras
Böhmischer Karst
Wanderkarte Region um Prag mit Hartenberg / Hrebeny
Region um Prag
TKT Dolní Posázaví 238
Sázavatal

<< zur Region

TourMedia, Siedlerweg 5, 01809 Heidenau

03529 511954


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.