Böhmen

LOKET - ELBOGEN

Westboehmen

Loket (Elbogen) ist eine Stadt in der Region Karlsbad in Westböhmen und liegt auf einem Granitrücken, der auf drei Seiten von der Eger umflossen wird. Die historische Altstadt wurde 1980 ein Nationales Denkmalreservat.
Die Stadt ist ein beliebtes Ausflugsziel von Kurgästen aus Karlsbad.

1227 wurde Elbogen als „civitas“ benannt. Im Mittelalter bestand eine Meistersingschule nach Nürnberger Vorbild. Gegen die Hussiten leistete Elbogen erfolgreich Widerstand. 1521 wurde die Reformation eingeführt und durch die Grafen Schlick gefördert. Der sächsische Oberst Thumshirm eroberte 1547 die Stadt. Elbogen war seit dem 15. Jh. bis 1848 Sitz des westlichsten böhmischen Kreises.

Die seit 1823 hergestellten Pumpernickel waren berühmt und wurden an das Kaiserhaus in Wien geliefert. 1836 erfolgte in Elbogen der Bau der ersten Kettenbrücken in Böhmen. Sie befand sich 22 m über der Eger. In den 1930er Jahren wurde sie durch eine Betonbogenbrücke ersetzt.

Sehenswertes

  • Mittelalterliche Altstadt mit Stadtbefestigung wurde 1980 zum Nationalen Denkmalreservat erklärt
    .
  • Burg Loket

  • Kirche St. Wenzel

  • Museum für Buchbinderei im Rathaus

  • Porzellanmuseum in der Burg

  • Stadtmuseum mit Vorgeschichtliche Sammlung

Sehenswertes

Informationszentrum
Zámecká 69
357 33 Loket
Tel.: +420 352 661 717


Kontakt I Impressum | Datenschutzerklärung
Alle Rechte vorbehalten © Copyright 2022 tourmedia-service.de

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.