Luftkurort Oybin

Luftkurort Oybin

Der Kurort Oybin liegt südwestlich von Zittau im Talkessel des Goldbaches im Zittauer Gebirge. Der Talkessel wird überragt vom Sandsteinfelsen des Berges Oybin, welcher die Form eines Bienenkorbes hat. Südlich des Ortes liegt der zweithöchste Berg des Zittauer Gebirges, der Hochwald. Östlich des Hochwald befindet sich als einziger deutscher Ort am Südhang des Gebirges der Ortsteil Lückendorf. Durch den Ort führt die Straße Deutsch Gabel - Zittau und sie überquert mit dem Lückendorfer Pass (auch Gabler Pass) das Gebirge. Diese war ein alte Handelsstraße von Böhmen in das böhmische Nebenland die Oberlausitz und weiter zur Ostsee. Lückendorf besteht aus zwei Ortsteilen, dem Oberdorf an der Straße nach Oybin auf 515 m Höhe und dem Niederdorf an der Gabler Straße (Jablonné v Podještědí) auf 398 m. Der Ortsteil Hain liegt am Johannisstein, am Pass zwischen Oybin und dem tschechischen Krompach. Das Gebirgsdorf befindet sich der Höhe von 520 - 575 m. Der Übergang nach Tschechien ist nur für Wanderer und Biker zugelassen.

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele

Barocke Bergkirche Oybin
... befindet sich am Aufgang zur Berg Oybin. Sie wurde 1734 erbaut und wird auch das "Hochzeitkirchlein" genannt.

Oberlausitzer Miniwelt
... in einer großen Scheune unterhalb der Burg werden 50 Modelle aus dem Dreiländereck ausgestellt. Sie sind aus Sperrholz im Maßstab 1:50 gefertigt.

Freilichtbühne
... unterhalb der Burg zeigt in den Sommermonaten 1-2x monatlich eine Veranstaltung

Schmalspurbahnmuseum
... ist ein kleines Museum, untergebracht im Bahnhof Oybin und informiert über die Geschichte der Zittauer Schmalspurbahn.

Oybin Kelchstein
Kletterfelsen Kelchstein

Seit 2000 findet jeweils im August wieder das Lückendorfer Bergrennen statt. Es wird ausgetragen zwischen Zittau-Eichgraben und Lückendorf. Das erste Rennen war 1923. Bis auf die Jahre von 1970 bis 2000 fanden jeden Sommer dieses beliebte Motorsportereignis statt.

Klosterruine Oybin im Zittauer GebirgeBurg und Klosterruine
Hochwald bei OybinHochwald in Oybin
Zittauer Bahn in der OberlausitzZittauer Schmalspurbahn
Berg OybinBerg Oybin

Kurort Oybin und Luftkurort Lückendorf
Fremdenverkehrsbetrieb Oybin
Hauptstraße 15
02797 Kurort Oybin
Tel.: 035844-733(0)
Internet

Wanderführer Zittauer GebirgeWF Zittauer Gebirge
Rölke Verlag


Geeignete Wanderkarten

Wanderkarte NP Zittauer GebirgeNP Zittauer Gebirge
5,50 €
Wanderkarte Nationalpark Zittauer GebirgeNP Zittauer Gebirge
6,50 €
Wanderkarte Zittauer GebirgeZittauer Gebirge
5,50 €
Wanderkarte Zittauer Gebirge - östlicher TeilZittauer Gebirge - Ost
5,80 €
Wanderkarte Zittauer Gebirge als KartensatzZittauer Gebirge Teil 1+2
9,80 €

Aus der Ortsgeschichte

Jahrhunderte lebten die Bewohner von der Waldwirtschaft, der Steinbrecherei und der Leineweberei wie in den benachbarten Gebirgsregionen. Die Ortsgeschichte von Oybin ist untrennbar mit der Burg und dem Kloster Oybin verbunden.  Ihre Bedeutung wurde mit der Entwicklung des Tourismus in der Mitte des 19. Jh. wiederentdeckt. Positiv wirkte sich auch der Bau der Schmalspurbahn Zittau-Bertsdorf-Oybin, deren Eröffnung 1890 war, für den Bekanntheitsgrad des Ortes aus. 1930 erhielt Oybin den Titel als Kurort.
Das Niederdorf von Lückendorf entstand um 1300 unterhalb des Passes. Um 1900 kamen die ersten Sommerfrischler. Wegen der sonnigen Südlage, der guten Fernsicht und der frischen reinen Luft nahm die Gästezahl zu. Zu DDR-Zeiten gab es zwei große FDGB Ferienheime. 1971 wurde Lückendorf staatlich anerkannter Erholungsort. Bis zum 1.1. 1994 war der Luftkurort Lückendorf eine selbständige Gemeinde.
Von 1561 bis 1566 wurden in Hain die Ersten Häuser erbaut. Die Wirtschaft war typisch wie in den umliegenden Orten. Am Ende des 19. Jh.s begann auch hier der Tourismus.


Weitere Informationen

Sehenswerte Orte in der OberlausitzSehenswerte Orte in der Oberlausitz
Literatur von der OberlausitzWanderliteratur
Regionen in der OberlausitzAndere Regionen in der Oberlausitz

TourMedia, Siedlerweg 5, 01809 Heidenau

03529 511954


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.