Luftkurort Oberwiesenthal

Luftkurort Oberwiesenthal

Der staatlich anerkannte Luftkurort Oberwiesenthal liegt im sächsischen Erzgebirgskreis an der Grenze zu Tschechien am Fuß des Fichtelbergs. Sie ist mit 914 m ü. NN. die höchstgelegenste Stadt Deutschlands und das größte und beliebteste Wintersportzentrum im Erzgebirge.
Höchste Erhebung ist der Fichtelberg mit 1.215 m ü. NN und gleichzeitig der höchste Berg Sachsens. Bedeutende Berge in der Umgebung sind der Keilberg (Klínovec) mit 1.244 m ü. NN - höchster Berg des Erzgebirges, der Kleine Fichtelberg und der Eisenberg beide über 1000 m.

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele

Fichtelberg bei Oberwiesenthal
Fichtelberg bei Oberwiesenthal
Keilberg
Keilberg (Klínovec)
Fichtelbergbahn im Erzgebirge
Fichtelbergbahn
Schwebebahn Fichtelberg
Fichtelberg Schwebebahn
Bärenstein im Erzgebirge
Bärenstein
Joachimsthal (Jáchymov) im Böhmischen Erzgebirge
Joachimsthal (Jáchymov)
Joachimsthal (Jáchymov) Böhmisches Erzgebirge
ErzgebirgskammwegErzgebirgskammweg

Die Gebiete um den Fichtelberg und um den benachbarten Keilberg in Tschechien sind sehr schneesicher. Es gibt 6 Sprungschanzen und am Fichtelberg ist die Skilanglaufarena. Schon zu DDR-Zeiten trainierten hier zahlreiche Olympiasieger wie Jens Weißflog, Ulrich Wehling und Sylke Otto. Im Olympiastützpunkt und im Sportgymnasium bereiten sich auch heute talentierte Skispringer, Skilangläufer, Biathleten, Nordisch Kombinierte und Rennrodler auf ihre internationalen Auftritte vor.
Die Pisten am Hang des Fichtelberges sind gut mit der Bergseilbahn zu erreichen. Die zahlreichen Skiliften werden intensiv genutzt.
Wiesenthaler K3: Die Ausstellung "Gipfelstürmer - Ein Thal erobert die Welt" informiert über die Geschichte der Stadt und ihrer erfolgreichen Sportler. Im Museum kann der Besucher erfahren, wie sich der "Fluch Schnee" zum "Weißen Gold" entwickelte.

 

 

Informationen
Karlsbader Str. 3
09484 Oberwiesenthal
Tel: 037348 1550-50
Internet

Wanderkarte Oberwiesenthal
Oberwiesenthal


Bildergalerie


Verkehrsanbindung:
Oberwiesenthal ist von Chemnitz und der BAB 72, sowie von Annaberg-Buchholz aus über die Bundesstraße 95 zu erreichen. Südlich von Oberwiesenthal ist der Straßengrenzübergang nach Tschechien zu den Orten Boží Dar, Jáchymov, Ostrov und Karlovy Vary.

Rathaus und Postmeilensäule von Oberwiesenthal Rathaus und Postmeilensäule von Oberwiesenthal

Zur Stadt Oberwiesenthal gehören fünf Ortsteile (unterstrichen)

Die Neustadt am Wiesenthal wurde 1527 von den Herren von Schönburg aufgrund von Silberfunden als Bergstadt gegründet. 1530 erhielt der Ort das Stadtrecht und wurde 1550 von den Wettinern übernommen. 1921 wurde Oberwiesenthal mit dem talwärts gelegenen Unterwiesenthal, das 1406 erstmals als Wizinthal urkundlich erwähnt wurde und bereits seit 1510 Stadtrechte besaß, vereinigt. Unterwiesenthal liegt am Pöhlbach, quer durch den Ort führt die Bundesstraße 95. In Unterwiesenthal ist eine Bahnstation der Schmalspurbahn Cranzahl – Kurort Oberwiesenthal.


Weitere Informationen

Sehenswerte Orte im Erzgebirge
Sehenswerte Orte im Erzgebirge
Literatur vom Erzgebirge
Wanderliteratur
Andere Regionen im Erzgebirge
Andere Regionen im Erzgebirge

TourMedia, Siedlerweg 5, 01809 Heidenau

03529 511954


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.