Pobershau - Ortsteil von Marienberg

molchner stolln oben

Pobershau liegt im Tal der Roten Pockau, einem 10 km langer Nebenflusses der Schwarzen Pockau. Dieses Flüsschen entspringt nördlich von Kühnheide am Erzgebirgskamm. Die rechte Flussseite des Ortes gehörte zum Amt Lauterstein und wird deshalb Amtsseite genannt. Nach der Gründung von Marienberg wurde die Grenze des Gebietes, welches zur Stadt gehört, mit der Roten Pockau festgelegt. Somit wurde ab 1544 die Westseite des Flüsschen Ratsseite genannt. Die Kirchenzugehörigkeit war auch getrennt in die Parochie Marienberg und Zöblitz. 1839 wurden die Ratsseite und die Amtsseite selbstständige Gemeinden und 1857 gab es den Zusammenschluss beider Orte zu einer Gemeinde. Mit der Einweihung der Kirche 1904 war Pobershau auch in der Kirchenorganisation selbstständig.
Am 1. Januar 2012 wurde Pobershau nach Marienberg eingemeindet.

Sehenswertes

Molchner-Stolln in Pobershau
Molchner-Stolln in Pobershau
Böttcherfabrik in Oederan
Ausstellungen in der Boettcherfabrik in Oederan
Galerie „Die Hütte“ in Pobershau
Galerie "Hütte“ in Marienberg / Pobershau
Schwarzwassertal
Im NSG Schwarzbachtal

 

  • Aussichtsfelsen Katzenstein über dem Tal der Schwarzen Pockau
  • Feriendorf mit Lama-Ranch im Schwarzwassertal

Schon vor Beginn der Besiedlung fand in der Gegend Zinnbergbau statt. Von 1595 gibt es die erste urkundliche Erwähnung einer Ansiedlung. In den Jahren von 1678 bis 1680 wurde der Grüne Graben angelegt, der 16 Pochwerke mit Aufschlagwasser versorgte. 1869 stellte die letzte Grube den Bergbau ein.
Mit der Bahnlinie Reitzenhain – Flöha nördlich im Tal der Schwarzen Pockau erhielt 1875 der Ort Pockau Bahnanschluss. An Kleinindustrie entwickelte sich die Holzverarbeitung. Zur Hochzeit arbeiteten 32 Holzdrehwerke.
1928 wurde der Bergbau in der Grube „Zinnerne Flasche“ wieder aufgenommen. Ab 1934 erfolgte der Ausbau des Molchner Stolln zum Schaubergwerk und ein Jahr später war die Einweihung. Von 1947 bis 1954 waren die Bergwerke durch die SDAG Wismut betrieben worden.

molchner stolln

TourMedia, Siedlerweg 5, 01809 Heidenau

03529 511954


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.