Grünhain-Beierfeld im Erzgebirge

Grünhain-Beierfeld im Westerzgebirge

Grünhain-Beierfeld liegt zu Füßen des Spiegelwaldes zwischen Aue und Schwarzenberg und gehört mit Lauter-Bernsbach zur Tourismusregion Spiegelwald.
Bekannt in der Stadt mit der St. Nicolaikirche ist ein Obelisk, der an den legendären Prinzenraub erinnert. Der Legende nach soll der Köhler Georg Schmidt den Prinzen Albrecht befreit haben. Zum Dank wurde Schmidt daraufhin geadelt und mit einem Freigut bei Zwickau beschenkt. Zum Andenken an die Befreiung des Prinzen errichteten die Waschleither 1822 am Fürstenberg ein Denkmal. Daneben entstand Ende der 1830er Jahre eine Hütte, heute das Hotel Köhlerhütte Fürstenbrunn.

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele

Klostergelaende Gruenhain
Klostergelände in Grünhain-Beierfeld
Schauanlage Heimatecke in Waschleithe
Schauanlage "Heimatecke" im OT Waschleithe
Schaubergwerk Herkules-Frisch-Glück
Schaubergwerk „Herkules- Frisch-Glück“ im OT Waschleite

zurück zu Ortschaften

König-Albert-Turm: Touristisches Informationszentrum "Multimediale Kulturlandschaft", welches 2014 eröffnet wurde.

TourMedia, Siedlerweg 5, 01809 Heidenau

03529 511954


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.