Tachov (Tachau)

Schloss Becov Petschau

Tachov (Tachau) liegt am Fluss Mže (Mies) etwa 55 km westlich von Pilsen. Erste schriftliche Aufzeichnungen über Tachov sind vom Jahre 1115 belegt. In der Nähe stand wahrscheinlich eine Burg, die 1126–1131 von Sobešlav I. zu einer Königsburg umgebaut wurde. Ottokar I. Přemysl ließ um 1270 die Stadt anlegen, welche 1285 erstmals erwähnt wird. Nach dem Tod Přemysl Ottokars I. wurde die Stadt von der Krone häufig verpfändet. Unter Karl IV. erlebte sie eine Blütezeit. Die gotische Kirche aus dem Jahre 1329, die 1400 in spätgotischem Stil umgebaut wurde, ist bis heute erhalten.

Sehenswertes

  • Stadtbefestigung mit Stadtmauer und Türmen aus dem frühen 14. Jahrhundert
  • Tachauer Schloss
  • Franziskanerklostter Tachov - heute Kreismuseum
  • Mariä-Himmelfahrt-Kirche aus dem 15. Jahrhundert
  • Kirche St. Wenzeslaus
  • Alter jüdischer Friedhof
Stadtmauer Tachov


Aus der Geschichte

Im März 1427 schlugen die Hussiten unter Prokop dem Großen bei Tachau ein Kreuzfahrerheer, welches dezimiert mit dem päpstlichen Legaten über die Böhmerwald-Pässe nach Nürnberg flüchtete. Durch den Sieg beherrschten die Hussiten die Goldene Straße von Prag und Pilsen nach Nürnberg. Dieser Sieg sicherte den Hussiten für längere Zeit die Macht. Von Tachau aus fanden hussitische Eroberungszüge in die benachbarte Oberpfalz und Bayern statt.
Nach den Hussiten gab es wechselnde Besitzer der Herrschaft. Der Reichsgraf zu Windisch-Graetz kaufte 1781 die Herrschaft Tachau. Diese erhielten 1804 in den Fürstenstand. Feldmarschall Alfred I. zu Windisch-Graetz erlangte traurige Berühmtheit, als er 1848 den Wiener Oktoberaufstand blutig niederschlug. 1945 erfolgte durch die damalige Regierung der Tschechoslowakei die Beschlagnahme aller Güter der Familie Windisch-Graetz.

zurück

TourMedia, Siedlerweg 5, 01809 Heidenau

03529 511954



Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.