Jičín (Jitschin)

Jičín (Jitschin) in Nordböhmen

Jičín (deutsch Jitschin, früher Gitschin) ist eine Kleinstadt in der Region Hradec Králové in Tschechien. Von 1625 bis 1634 wurde sie zur Residenzstadt des Herzogtums Friedland ausgebaut. Die Stadt liegt am Flüsschen Cidlina rund 85 Kilometer nordöstlich von Prag am Rand des Landschaftsschutzgebietes Böhmisches Paradies. Eine große Durchgangsstraße verbindet den Ort mit Prag und dem Riesengebirge. Gute Verbindungen bestehen auch nach Mladá Boleslav, Turnov und Hradec Králové.

Sehenswürdigkeiten:

  • Historische Stadtzentrum wurde 1967 zum städtischen Denkmalreservat erklärt.
  • Wallenstein-Platz mit Valdice-Tor
  • Wallenstein'sches Schloss
  • Aussichtsturm Milohlídka am nördlichen Stadtrand
  • Park Libosad mit Villa

Jicin (Jitschin) in Nordböhmen

 

Informationszentrum
Valdstejnovo namesti 1
506 01 Jičín
Tel.: +420 493 534 390

Wanderkarte Böhmisches Paradies / Český ráj
Böhmisches Paradies
Český ráj

zurück

TourMedia, Siedlerweg 5, 01809 Heidenau

03529 511954



Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.