Bergbau und Bergwerke im Erzgebirge

Schon in der Entstehungszeit mit der ersten Besiedlungswelle wurde die Wirtschaft im Erzgebirge durch den beginnenden Bergbau beeinflusst. Die Besiedlung brachte ein Versorgungsproblem von Anfang an mit sich. Da in den höheren Lagen Landwirtschaft nicht sehr effektiv war, mussten durch Handelstätigkeit die Produkte aus dem Gebirge, Holz, Holzkohle, Pech, Honig und andere Waren mit Lebensmittel getauscht werden.

Das wurde nach den Besiedlungswellen durch das „Berggeschrey“ umso akuter. Die notwendigen Nahrungsmittel für die große Zahl der Bergleute konnten nicht im Erzgebirge allein hergestellt werden. In Jahren mit Missernten, Krieg und Epidemien kam es wiederholt zu Hungersnöten. Der wirtschaftliche Boom begann im ausgehenden 12. Jahrhundert mit dem ersten Silberfund 1168 in der Nähe der heutigen Stadt Freiberg.<< Weitere Informationen

altenbergmuseum 300
Bergbau Altenberg
Bergwerk Freiberg
Bergbau Freiberg
Binge
Binge / Pinge
Stolln Annaberg
Bergbau Annaberg-Buchholz

Lehrpfad
Bergbau- Lehrpfade
Bergbaumuseum Oelsnitz
Bergbaumuseum Oelsnitz
Marie Luise Stolln in Berggießhübel
"Marie-Luise-Stolln" in Berggießhübel
Bergwerk Beierfeld
„Herkules- Frisch-Glück“

Bergwerk Poehla
Zinnkammern Poehla
Siebenschlehener Pochwerk
Siebenschlehener Pochwerk
Zinngrube Ehrenfiedersdorf
Zinngrube Ehrenfriedersdorf
Deutschneudorf 300
„Fortuna-Stollen“

Bergschmiede Zinnwald
Besucherbergwerk Zinnwald
Pferdegoebel in Marienberg
Pferdegöpel in Marienberg

TourMedia, Siedlerweg 5, 01809 Heidenau

03529 511954


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.