Sachsen

BAD ELSTER

Vogtland

Der Kurort Bad Elster liegt im oberen Tal der Weißen Elster im Dreiländereck zwischen Böhmen, Sachsen und Bayern und an der Grenze zu Tschechischen Republik. Am Ort führt die Straßenverbindung von Plauen nach Eger. Bad Elster ist von den waldreichen Bergen des Elstergebirges umgeben, die vor extremen Temperaturschwankungen schützen.

Die Reste einer Ringwallanlage, vermutlich aus der Zeit um 1100, zeigen, dass schon vor der ersten urkundlichen Erwähnung des Ortes im Jahre 1324 dort Menschen siedelten. Seit 1412 bestand ein Rittergut, dass bis 1800 im Besitz des Adelsgeschlechtes von Zedtwitz war. Die Siedlung Elster gehörte zum Amt Voigtsberg.

Moritzquelle in Bad-Elster

Die Stadt ist eines der ältesten Mineral- und Moorheilbäder Deutschlands. Die Heilwirkung der heutigen Moritzquelle im Elstertal wurde schon 1669 vom Plauener Stadtphysikus und Leibarzt des Herzog Moritz von Sachsen-Zeitz beschrieben. Johann Wolfgang von Goethe besuchte im Jahr 1795 die Quelle. Elster wurde 1848 „Königlich-Sächsisches Staatsbad“. Seit 1875 trägt der Ort den Namen Bad Elster. 1880 eröffnete das Bademuseum Bad Elster.
Der Titel „Mineral- und Moorheilbad“ wurde Bad Elster im Jahre 2005 vom Land Sachsen verliehen. 2017 erfolgte die Bestätigung des Titels.

Sehenswerte Bauwerke in Bad Elster:

  • das Königliche Kurhaus (erbaut 1888 bis 1890) im Stil der Neorenaissance
  • das Albert-Bad (1908)
  • das König Albert Theater (1913/1914)

Kurbad in Bad-Elster
Albert-Theater im Kurpark Bad Elster
Figur Musikanten im Kurpark
Rosengarten im Kurpark Bad Elster

Regionale Informationen

Touristinformation
Königliches Kurhaus
Badstraße 25
08645 Bad Elster
Tel.: +49 (0) 37437 53900

Sächsischer Wanderführer, Obere VogtlandObere Vogtland


Kontakt I Impressum | Datenschutzerklärung
Alle Rechte vorbehalten © Copyright 2022 tourmedia-service.de

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.