Altstadt Dresden

Der historische Stadtkern befindet sich auf linkselbischer Seite und erstreckt sich von der Elbe am Terrassenufer im Norden bis zum Rathaus im Süden. Die Augustusbrücke, die älteste Steinbrücke von Dresden, verbindet die Innere Altstadt mit der Inneren Neustadt.
Eingegrenzt wird der Altstadtteil durch die Lage der zu Beginn des 19. Jh's abgetragenen alten Dresdner Befestigungsanlagen. Diese Lage ist anhand des nach 1945 mit Grünflächen versehenen Rings (ein Straßensystem bestehend aus Wallst- / Marienstraße, Dr.-Külz-Ring / Waisenhaus- und Ring- / St. Petersburger Straße) an vielen Stellen heute noch erkennbar.
Nach dem Abbruch der Stadtfestung entstanden Postplatz und der Pirnaische Platz.

Dresdner Zwinger
Permoser Figuren

Dresdner Zwinger
Weiterlesen …
 

Der historische Stadtteil hat die höchsten Hoteldichte und besitzt jedoch seit 1945 keinen Innenstadt Charakter durch die vollständige Zerstörung durch die Luftangriffe im Februar 1945. Die Neubebauung brachte eine Entkernung mit sich aber auch eine Verschiebung der Nutzungsstruktur hin zu Gewerbe- und Verkaufsflächen. Die Bevölkerungszahl ist dadurch in der Altstadt niedrig.